Södra Cell Värö Pulp mill
Zellstoffwerk Södra Cell Värö. Foto: Södra/Per Pixel Petersson

In der schwedischen Zellstofffabrik Södra Cell Värö ist die Zustandsüberwachung seit langem ein gut integrierter und erfolgreicher Bestandteil der vorbeugenden Instandhaltung. Die Fabrik investiert nun weiter in die Zustandsüberwachung und hat sich für das hochleistungsfähige und hochflexible Online-System Intellinova Parallel EN entschieden, um die Verfügbarkeit der Zellstofftrocknungsmaschine zu maximieren.

Mit 16 parallelen Kanälen für die Schwingungsmessung und einer umfassenden Funktionalität, die die Anforderungen einer Vielzahl von Anwendungen und Messkonfigurationen erfüllt, ist Intellinova Parallel EN ein hocheffizientes System. Dank der qualitativ hochwertigen Zustandsdaten mit HD-Technologie ist Intellinova Parallel EN ideal für die Integration in Industrie 4.0, wo Datenqualität für hochpräzise Analysen und fundierte Entscheidungen unerlässlich ist.

Die Sieb-, Pressen- und Trockenpartien werden mit insgesamt 161 DuoTech-Beschleunigungssensoren ausgestattet, die die patentierten Messmethoden SPM HD und HD ENV kombinieren. Die Messergebnisse werden in der Analysesoftware Condmaster Ruby 2019 analysis analysiert. Dank klar verständlicher Grafiken der Maschine lässt sich leicht feststellen, welcher Maschinenteil aufgrund hoher Messwerte eine Warnung auslöst. Mit der Standard REST-API-Schnittstelle oder OPC UA können Messdaten von Condmaster abgerufen und an ein übergeordnetes Steuerungssystem und/oder ein Industrie 4.0-System übertragen werden.

Das Online-System wird 2019 in Zusammenarbeit zwischen SPM und Södra Cell kontinuierlich installiert.

In einem Kommentar zur Investition sagte Andreas Lindblom, Instandhaltungsleiter der mechanischen Werkstatt von Södra Cell Värö: "Wir investieren weiterhin in SPM-Ausrüstung, um die Verfügbarkeit der Anlagen zu erhöhen, indem Lagerschäden vermieden werden, die möglicherweise zu einem Ausfall führen."

Södra Cell Värö liegt nördlich von Varberg an der schwedischen Westküste und ist mit einer Jahresproduktion von 700.000 Tonnen Zellstoff eines der größten und modernsten Zellstoffwerke der Welt. Die Anlage produziert auch Ökostrom, Fernwärme und Biokraftstoff in Form von getrockneter Rinde. Die Produktion erfolgt in einem hoch automatisierten Arbeitsprozess rund um die Uhr das ganze Jahr über, außer bei geplanten Wartungsstillständen. In der Zellstofffabrik wurden SPM-Online-Systeme installiert, um den Zustand von Waschpressen, Drehrohrofen und Maschinen in der Kocherei zu überwachen und das Handmessgerät Leonova Diamond wird für routenbasierte Messungen verwendet. Das angrenzende Sägewerk Södra Wood Värö hat außerdem in Intellinova Parallel EN investiert, um kritische Maschinen in den Bereichen Holzsortierung, Sägelinie und Veredelung zu überwachen.