2017

SPM stellt Intellinova® Parallel EN vor - ein weiterer Meilenstein in der Intellinova®-Familie von Systemen zur kontinuierlichen Überwachung von rotierenden Maschinen. Eine neue Version der umfassenden Condition Monitoring Diagnose und Troubleshooting Software Condmaster® Ruby wurde ebenfalls veröffentlicht.

2016

SPM bringt neue drahtlose Laser-Ausrichtsensoren für das LineLazer-Konzept zur effizienten und bedienerfreundlichen Wellenausrichtung auf den Markt.

2015

HD ENV® - eine neue bahnbrechende Methode für die Schwingungsüberwachung, DuoTech® - ein Beschleunigungssensor, der Schwingungs- und Stoßimpulsmessung kombiniert, Intellinova® Parallel MB - eine weitere Version unseres Intellinova-Systems und nicht zuletzt eine neue Version der Condmaster® Ruby Software wurden in diesem Sommer auf dem globalen Markt eingeführt.

Anfang 2015 präsentierten wir eine neue Version unseres populären Elektronischen Stethoskops und eine Ex-Version unseres Intellinova Compact Online-Systems - Intellinova Compact Ex.

2014

SPM bringt die modernsten Handmessgeräte Leonova Diamond®IS und Leonova Emerald®IS für extreme Ex-Zonen auf den Markt. IECEx und ATEX-zertifiziert bieten sie ausgefeilte Condition Monitoring-Funktionen für explosionsgefährdete Industrieumgebungen, einschließlich Zonen 0, 1 und 2.

2013

SPM bringt den  Leonova Emerald® auf den Markt, ein Datenkollektor aus der Leonova Gruppe der Handmessgeräte und Verwandter zum Leonova Diamond®.

2012

SPM bringt den Leonova Diamond® auf den Markt, ein Handmessgerät zur Zustandsüberwachung unter rauen Industriebedingungen. Condmaster®Ruby kommt auf den Markt, eine neue Version der Software zur Verwendung mit den Handmessgeräten und Dauerüberwachungssystemen.

2010

SPM bringt die revolutionäre SPM®HD Messtechnik auf den Markt. Diese digitale Verfeinerung der ursprünglichen Stoßimpuls-Methode ist alle Anwendungen geeignet und besonders gut für Maschinen mit niedriger Drehzahl. Condmaster®Nova 2010 wurde auch freigegeben und bietet viele neue Funktionen. Dazu gehört die Farbspektrum-Übersicht, eine völlig neue Art historische Spektren, Trends und Muster grafisch darzustellen.

2009

Das Handmessgerät VibChecker schlägt am Markt ein. Dieses Messgerät ist so wie der populäre BearingChecker, ein Einstiegsgerät für Condition Monitoring. Der VibChecker liefert innerhalb von Sekunden verlässliche und genaue Schwingungsinformationen.

2008

SPM bringt Intellinova®, ein Online System zur Zustandsüberwachung auf den Markt. Das System verwendet bewährte Methoden und moderne Technologien um die bestmöglich Überwachung von kritischen Maschinen zu gewährleisten.

2005

Leonova™ Infinity, BearingChecker und SLD Aufnehmer kommen auf den Markt.

2004

LineLazer, das Ausrichtzubehör für Leonova™ wird eingeführt.

2002

Ein weiterer Meilenstein der Condition Monitoring Technik: SPM Spektrum ermöglicht die erste echte und kalibrierte Analyse des Stoßimpulsspektrums. Ausgewertete Lagerzustandsmessung wird mit einer einfach anzuwendenden Mustererkennung kombiniert, um die Stoßimpulsquelle zu überprüfen.

1997

EVAM wird eingeführt. Dadurch wurden die Anstrengungen von SPM zur Entwicklung von einfacheren und effizienteren Beurteilungsmethoden bestätigt.

1990

Stoßimpuls- und Schwingungsmessung werden in einem ersten Schritt in Richtung einer umfassenden Zustandsüberwachung kombiniert. Gleichzeitig entwickelte SPM Lebensdaueranalysen  zur Beurteilung der wirtschaftlichen Auswirkung der Zustandsüberwachung.

1984

Nach intensiver Forschung konnten wir - im wahrsten Sinne des Wortes - den Schmierzustand des Lagers in der  SPM®Methode. In der zweiten Hälfte der 80er Jahre fand eine wirklich revolutionäre Softwareentwicklung statt. In unserer Welt und in der Welt unserer Kunden hielt der Computer Einzug.

1980

SPM hat Millionen von Messstellen installiert und das tragbare Messgerät 43A - einen wahren Klassiker - in einer Stückzahl von 40 000 verkauft.

1970

Das Unternehmen SPM wurde gegründet. Nach einigen Jahren entwickelten wir die ersten regeln zur Beurteilung der Messsignale, die Søhoel erfassen konnte. Auch heute betreiben wir aktiv die Weiterentwicklung dieser Regeln sowohl im Labor als auch im Industriebereich.

1969

Der Erfinder Eivind Søhoel ließ die Stoßimpulsmethode, mit der sich die schwachen Stoßimpulse von Wälzlagern messen lassen, patentieren.

1965

Die Geschichte von SPM begann in den 60er Jahren. Zu dieser Zeit bestand die Zustandsüberwachung darin, ein Ohr an einen Holzstab oder einen Schraubenzieher zu halten und dem Geräusch der Maschine zuzuhören.
Wenn etwas zu hören war, war es gewöhnlich schon zu spät. Der dänische Reeder A.P. Møller machte die bittere Erfahrung, dass die Ladepumpen seiner Tanker viel zu oft ohne Vorwarnung ausfielen. Ein Erfinder und ein unternehmender Finanzier beschlossen, nach einer Lösung für dieses Problem zu suchen.